Posts

Es werden Posts vom März, 2013 angezeigt.

FRÜHLING - JETZT!

Bild
Der Winter weigert sich hartnäckig sein kaltes Tun zu beenden. Anstatt Wintermantel und - schuhe in den Keller verräumen zu können und die Gartengeräte nebst Grill aus dem Winterlager holen zu können, lümmeln wir immer noch mit schwerem Rotwein und Duftkerze auf dem Sofa. Immerhin mit appetitanregender Lektüre. Das neue Grillbuch von Matthias F. Mangold steigert die Lust auf Open Air Küche. Und macht Grillen sogar im Winter zum Vergnügen.

ORANGENMARMELADE: ACH DER HERR SIEBECK ...

Bild
Historisch gesehen ist der einzige wirklich nennenswerte Beitrag der Engländer zum kulinarischen Ringelreihen: Das full british breakfast. Mit Baked Beans, Sausages, Bacon, Toast, Tee und - Orangenmarmelade! Gehört für mich zu einem anständigen Frühstück dazu. Leider ist wirklich gute Marmelade dieser Art nur schwer zu bekommen. Bleibt als Alternative nur: Selber kochen. Also Pomeranzen - auch Bitterorangen genannt - besorgen und loslegen. Für einen geübten Obstverarbeiter sollte das eigentlich kein Problem darstellen. Eigentlich. Denn auch mit Siebeck'scher Anleitung bleibt es ein schönes Stück Arbeit. Die aber lohnt.

SLOW WINE: HAUPTSACHE BILLIG?

Bild
Grundsätzlich ist es ein guter Ansatz: Ein handfester Ratgeber für den Weinkauf, Ross und Reiter werden klar genannt. Und kategorisiert. Schnecke, Flasche oder Euro als Symbole kennzeichnen die Weingüter mit besonderen Eigenschaften, die Begriffe ,Vino Slow‘, ,Großer Wein‘ und ,Alltagswein‘ sollen einzelne Weine besonders hervorheben. Von Geschmack ist da noch nicht die Rede. 

GROSSE GEWÄCHSE 2013

Bild
VDP: GG 2013 Nahe-Mosel-Pfalz-Rheinhessen
Der VDP ruft - wie immer kamen alle. Viel Wein, wenig Raum. Das ,The Charles‘ in München drohte aus allen Nähten zu platzen. Händler, Sammler und Journalisten drängelten sich um die Produzentenelite von Nahe-MoselSaarRuwer-Pfalz-Rheinhessen. Trotz Disziplin kein Durchkommen, ein Eindruck war nur über die Rieslinge möglich. Kurze Eindrücke:

MoselSaarRuwer Clemens Busch 2011 Marienburg Falkenlay: Süsse Frucht in der Nase, sehr komplex. Der Winzer ist heiterer als seine Weine.  
Grans-Fassian 2011 Apotheke: Erstes Highlight. Noch in der Fruchtphase, reich geradezu üppig, kraftvolle Mineralität, klare Struktur hohes Potential. 
Reinhold Haart Ohligsberger 2011: Nase zu, verschlossen. Lässt mich nur raten was da kommen könnte.
S.A. Prüm: Sonnenuhr 2011 Alte Reben:  Viskos Fruchtsüsse, Hang zum Alkohol 
SA Prüm: Sonnenuhr 2010 Devon: Schon zugänglich elegant Flaschenreife tut ihm gut in der Mitte noch etwas mineralisch hart 
SA Prüm: Sonnenuhr 2010 Alte Reb…