'TATORT' IN DER SOMMERPAUSE, ABER SILVANER FOR FREE

Sommerpause! Der ‚Tatort‘ ist in der Sommerpause. Keine Mörderjagd zum Ende des Wochenendes, nur olle Wiederholungen. Was tun? Sich der Schwermut hingeben? Nix da - Silvaner trinken! 


Um es ganz plakativ zu sagen: Eine Weinverkostung am Sonntagabend klingt auf den ersten Blick nicht wie der Weisheit letzter Schluss. Schließlich ist der Deutsche ein guter Arbeitnehmer und weiß, dass am Montag die Wiederaufnahme der beruflichen Tätigkeiten droht, ausgiebiger Weingenuss ist da eher kontraproduktiv. Aber ein Glas? Und wenn es auch noch umsonst ist?

Auch wenn es fast ein wenig verwegen klingt: Jeden Sonntag zwischen 19 und 20 Uhr gibt es ein Glas Silvaner zum Nulltarif. Perfekt um das Wochenende ausklingen zu lassen, oder um die Arbeitswoche angemessen einzuläuten. Einzige Bedingung ist das persönliche Erscheinen in der Pop-Up Bar ‚Boxbeutel‘ im Münchner Werkviertel. Dann kommt der Silvaner fast von allein ins Glas. Wahrscheinlich von einer der drei Winzergenossenschaften aus Franken, das Niveau der fränkischen Genossenweine erstaunt schon lange nicht mehr. Immer wieder räumen die Genossen Preise bei Weinprämierungen ab, in aller Regel sind schon die Basisqualitäten von untadeliger Qualität. 



Und das die 170 Winzer der Nordheimer Genossen von ‚DIVINO‘ mehr drauf haben, beweisen die Weine aus dem Granitfass. Glasklare, laserpräzise Silvaner, die durch den Ausbau in einem 1000 Liter Granitfass ungewöhnliche Aromatik erhalten. Zwei Jahrgänge gibt es von dem Wein, die Flaschenzahl ist (leider) begrenzt. Was ganz sicher auch der Tatsache geschuldet ist, dass die Fässer aus Granit um die 20.000 Euro kosten. Aber auch die Klassiker wie der Silvaner aus dem Johannisberg, ganz normal ausgebaut, zeigt immer eine schöne Würze und erstaunlich viel Komplexität. Nach bald 1100 Jahre Weinbau in den Nordheimer Lagen, auf den Muschelkalk- und Keuperböden, wissen die Winzer eben was zu tun ist. 

Die berühmtesten Lagen auf denen die DIVINO Genossen arbeiten, sind das Vögelein und der Kreuzberg, insgesamt fast 360 Hektar bewirtschaften die Nordheimer. Da sollte sich doch ein Wein finden lassen, der den Sonntagabend versüsst. Hauptsache es ist Silvaner. Denn wie gesagt - im Boxbeutel gibt es am Sonntag zwischen 19 und 20 Uhr ein Glas umsonst. Da bleibt genügend Geld im Beutel, um sich noch ein Glas Wurst dazu zu bestellen. Klingt doch wie ein Plan, oder?



Beliebte Posts aus diesem Blog

JETZT. HIER. DER WELTBESTE ROSÉ!

GLUCKI UND HAPPI AUF DEM VIKI

WEINVIERTEL DAC: SCHLENDERND UND SCHLEMMEND DURCH MÜNCHEN