09.04.18

ENTDECKUNGEN FÜR PROFIS: RHEINHESSEN STÄDTETOUR 2018

Leuchttürme sind wichtig. Nicht nur in der Seefahrt - auch in anderen Bereichen des Lebens, sind weithin sicht- und wahrnehmbare Orientierungspunkte von großer Bedeutung. Beispiel Wein. Nehmen wir das Weingut Keller aus Rheinhessen, das nicht wenigen Kennern als bestes Deutschlands gilt. In seinem ‚Schatten‘ finden sich viele andere, äußerst interessante Weingüter. Auf der «Rheinhessen Städtetour 2018» gibt es genau diese Weingüter zu entdecken. Leuchtturmfrei. 

«Chardonnay brut nature» von Braunewell

München, Hamburg, Berlin - in den drei größten deutschen Städte wird die «Rheinhessen Städtetour 2018» Halt machen. Im Gepäck haben die 21 Winzerinnen und Winzer vor allem den Jahrgang 2017, der nicht alle Gutsbesitzer glücklich machte. Das liegt weniger an der Qualität - vor allem der Riesling hat vom perfekten Herbst-Wetter profitiert und dürfte ein echtes Highlight werden -  sondern vielmehr an der Erntemenge. Etliche Fässer sind 2017 leer geblieben, nur rund 80% der üblichen Weinmenge konnte geerntet werden. Das ist natürlich für die Winzer ein Verlust, aber für den Weinfreund kein Problem. Denn die Jahrgänge 2016 und 2015 sind bei den Weißweinen noch zu entdecken. Und bei den Roten sind 2014 und 2015 jetzt langsam trinkreif. 


Silvaner aus Rheinhessen: Perfekter Essensbegleiter
Aber bleiben wir bei den Weißen. Riesling, Silvaner und die Burgunder bringen je nach Standort, Bodenart und Mikroklima recht unterschiedliche Weine hervor. Diese spezielle Herkunft lässt sich schmecken, wenn man sich darauf einlässt. Das geht natürlich besonders gut unter professioneller Anleitung. In München wird Susanne Platzer, Sommeliere WSET, Rebsorten und Stile in einem Seminar erläutern. Ein Tipp für neugierige Weinentdecker. Besonders interessant scheint dabei der Flight mit den Silvanern. Die Rebsorte ist ja vor allem aus Franken bekannt, aber Rheinhessen ist das größte Silvaner-Anbaugebiet der Welt! Noch vor etwa 100 Jahren wurde Silvaner auf fast 2/3 der rheinhessischen Rebfläche angebaut, sogar Anfang der 60er Jahre war in Rheinhessen jeder zweite Rebstock ein Silvaner. Das ist zwar lange vorbei - aktuell sind nur noch knapp 9% der Rebfläche in Rheinhessen mit Silvaner bestockt - aber die Weine passen wunderbar zur feinen Küche. Ein Grund dafür, dass die Gastronomie den Silvaner wieder für sich entdeckt. In Deutschland noch nicht so sehr, dafür aber in Skandinavien. es bietet sich also die Möglichkeit bei der «Rheinhessen Städtetour» die Bildungslücke zu schliessen.

Gebeizter Lachs: Traumhafte Kombination zum Silvaner

Sobald diese Wissenslücke geschlossen ist, bietet sich eine Verkostung an der Degustations-Theke an. Weine aus der Selection Rheinhessen, gereifte Spätburgunder-, Frühburgunder- und Portugieser-Rotweine, werden das gute Entwicklungspotential der Rotweine aus Rheinhessen aufzeigen. Die Winzerinnen und Winzer aus Rheinhessen haben dafür ihre Schatzkammern geöffnet. Einziger Wermutstropfen ist lediglich, dass die Rheinhessen Städtetour sich nur an die Profis aus dem Fachhandel und der Gastronomie wendet. Trotzdem ist diese Präsentation eine hervorragende Gelegenheit, sich im persönlichen Gespräch mit den Winzerinnen und Winzern über aktuelle Entwicklungen und Trends in Rheinhessens Weinbergen und Kellern zu informieren.


Zur Anmeldung für die Veranstaltung «Rheinhessen Städtetour 2018» am 23. April in München, bitte hier klicken



Hinweis: Dieser Artikel entstand in Kooperation mit Culinarium Bavaricum