23.05.13

WAT NU? FISCHSEMMEL??

Es gibt nicht wirklich viele kulinarische Traditionen in meiner Schleswiger Heimat. Aber wenn wir Muschelschubser da oben was richtig machen, dann sind es Fischbrötchen. Diese relativ einfache Speise geniesst in meiner Heimat eine ähnlich hohe Wertschätzung wie die Leberkässemmel in meiner Wahlheimat München. Und auch wenn es wie gesagt relativ einfach in der Zubereitung ist: So ein Fischbrötchen braucht schon Kennerschaft. Ganz schön mutig also, wenn sich ein bayerischer Fischhändler mit seiner Fischsemmel an meinen geschulten Gaumen traut.

Die Zutaten für den kleinen Gaumenschmaus sind schnell aufgezählt: Semmel, Fisch - hier geräucherte Renke - Remoulade. Keine Zwiebel. Keine Gurke. Die werden auch im Norden vor allem dazu genutzt, verdächtige Gerüche oder Geschmackselemente zu überdecken. Hat dieser Münchner Exemplar aber nicht nötig.Denn die Zutaten bei dieser bayerischen Fischsemmel sind wirklich ausgesucht. Die Semmel hat den Namen wirklich verdient. Das gute Stück ist kein aufgebackener Teigling, sondern wirklich frisch gebacken. Das riecht man - trotz Fisch!  Und dieser Fisch - wie gesagt Renke - stammt aus heimischen Süsswassern. Sehr gut. Kommt meiner Vorliebe für Regionale Lebensmittel entgegen. Beherzt geräuchert schmeckt er intensiv nach Rauch, das zarte Fischaroma bleibt trotzdem erhalten. 


Und dieser Fisch ist sogar saftig!! Ich habe ihn auch schon als Solitär genossen - der Fischermeister versteht sein Handwerk. Aber der eigentliche Knüller im Dreisatz ist die Remoulade. Man mag es kaum glauben - aber es lassen sich Ei- und Gurkenstückchen identifizieren. Das kann keine Industrieware sein. Cremig und frisch verbindet sie Fisch und Semmel auf Feinste. Das ist knusprig, schmeckt nach Fisch und ist herrlich saftig. Was überdies erstaunt: Der ganze Spass kostet 3 Euro. Also auch nicht mehr, als an jeder Bude für ein Industriebrötchen mit Rollmops (aus der Fabrik) und Zwiebel verlangt wird. Angesichts der Tatsache, dass ich hier eine handgemachte, frische Semmel und selbstgeräucherten Fisch habe, wird aus der Fischsemmel vom Neuhauser Wochenmarkt (Do. 10 - 18 h) ein wirkliches Gustostückerl. Wie der Österreicher sagen würde. Ich sach ma: Legger!