25.05.13

KOCHZAUBER ZAUBERT KÖCHE (TEIL 3)


Frühlingszauber: Gemüse mit Schmand

Tag 3 des Kochzaubertests: Nach zwei geglückten Rezepten und zwei offenen Fragen sollte es am letzten Tag mit Nudeln und Gemüse keine weiteren Komplikationen geben. Gab es auch nicht. Damit wäre eine Hookline in der Überschrift also nicht in Sicht ... wenn man mal vom blumigen Namen des Gerichts absieht: Lasagnette mit buntem Frühlingszauber (sic!)

(Anm.: Wie schon an den Vortagen geschrieben: Die Kochzauber Testkiste wurde mir von Kochzauber.de kostenlos zur Verfügung gestellt.)
Also - ein bißchen blumig ist der Name schon. Vor allem frage ich mich, wo der Frühling in dem Zauber steckt? In den Karotten? Oder den Kräutersaitlingen? Den Zuckerschoten? Da ist weit und breit kein Gemüse, dass besonders frühlingshaft wäre. Vielleicht die Frühlingszwiebeln? Sind aber auch ganzjährig erhältlich ... Oder steckt der Frühling in der Leichtigkeit des Gerichts? Bevor mir diese Grundsatzfragen komplett das Hirn vernebeln setze ich mal Wasser für die Nudeln auf. 

Geben den geschmacklichen Kick:
Kräutersaitlinge
Gemüse, Pilze, putzen, schneiden. Pfanne, anbraten. Pilzgewürz ( also die Würzkombinationen sind echt gut von Kochzauber!) dazu, Schmand (von Gestern der Rest) Brühe (Basiszutat). Abschmecken mit Pfeffer, Salz, Zucker - Nudeln abgiessen. Soße drüber. Und gut. Was wieder stimmt. Also am Geschmack lässt sich wieder nichts aussetzen. Alle Gerichte waren gut und interessant gewürzt. Nicht zu pointiert - aber auch nicht fad. Der Koch der für Kochzauber die Gerichte entwickelt (ein ganz junger Mann) versteht sein Handwerk. In diesem Fall haben vor allem die Kräutersaitlinge zum Gelingen beigetragen. Diese Pilze sind nicht selbstverständlich auf dem Speiseplan des Durchschnittskochs. Zum Einen weil sie nicht immer und überall erhältlich sind, zum Anderen weil sie nicht ganz billig sind. Aber Geschmack und Konsistenz lassen selbst einen langjährigen Karnivoren wie mich noch nicht einmal an eine Fleischzugabe denken.

Fazit nach 3 Testgerichten: Das Essen aus der Kochzauber Kiste schmeckt. Die Gerichte sind abwechslungsreich und einfach nach zu kochen. Der zeitliche Aufwand ist gering. Das Konzept hinter Kochzauber.de passt also. Und kann für Mitmenschen, die nicht über die Möglichkeit oder die Zeit verfügen einzukaufen, eine wirkliche Bereicherung sein. Zwei Dinge könnten in Zukunft allerdings noch verbessert werden: Die Regionalität, bzw. Saisonalität der Zutaten sind aus meiner Sicht deutlich steigerungsfähig. Und das Thema 'Restmüll' muss auch angegangen werden. Denn selbst wenn mir der Müllberg einer Kochzauberkiste nichts ausmacht: Wenn ich jede Woche einen Karton der Größe im Hausmüll entsorgen würde - meine Hausmitbewohner würden mir ganz schnell aufs Dach steigen. Aber daran wollen die Kochzauberer arbeiten. Haben sie gesagt.
Was vom Kochzauber übrig bleibt:
Karton, Tüte, Verpackungen

Keine Kommentare: